Farbstrategien im Marketing

Welche Farbstartegie für Ihre Firma?

Farbstrategien werden schon lange eingestezt in der Werbung. Den wenigsten ist das aber auch ständig bewust, das mit Farben Gefühle und Handlungen beeinflusst werden können.

Auch wenn der englisch sprachige sagt ‚I’m feeling blue.‘ bedeutet das für den Einsatz im Marketing noch lange nicht, dass damit schlechte Laune verbreitet wird oder wir den Kunden  Depressionen wünschen.

Fragen die Sie sich vor der Wahl Ihrer Farbe stellen sollten

Farbe ist garantiert kein rein physikalisches  Mysterium. Im Gegenteil sie unterliegt der auf die Person bezogen Wahrnehmung. Weiter ist Farbe durch kollektive Vorstellungen geprägt.
Nehmen wir als Beispiel die Farbe “Weiß”. In westlichen Kulturen steht sie u.a. für Reinheit, Unschuld, Frische oder Leichtigkeit, in östlichen Kulturen wie z.B. Japan für den Tod und die Trauer steht.

Stellen Sie sich folgende Fragen wenn Sie ein Produkt eine Dienstleistung oder gar Ihre Firma neu gestalten wollen:

  • Welche Werte wollen Sie vermitteln ?
  • Wofür steht Ihr Produkt oder Ihre Dienstleistung?
  • Welche Zielgruppe möchten Sie erreichen?
  • Können Sie einen  Bezug zwischen Farbe und ihrem Slogan oder einer inhaltlichen Feststellung herstellen?
  • Sind Sie in fremdsprachigen Märkten vertreten? Welche Symbolik kommt der ihrer Farbe dort zu?
  • Geht es um Genuss oder Aktivität, um Spiritualität oder Business?

Aber denken Sie an ein Zitat von Gotthold Ephraim Lessing

Nicht jeder, der den Pinsel in die Hand nimmt und Farben verquistet, ist ein Maler.

Eine interessante Infografik haben die Designer von RIPT Apparel in ihrem Blog veröffentlicht. Jeder der Webdesign und Marketing betreibt dürfte diese Grafik nteressieren.

Farbstrategien im Marketing
Farbstrategien gezielt einsetzen.

 

Haben Sie zum Beispiel gewusst, dass Blau die favorisierte Farbe für Zahnbürsten ist?

Oder das wenn männliche Gewichtheber sin in einem pinken Raum aufhalten an Kraft verlieren. Weibliche Gweichtheber hingegen nehmen an Stärke zu.

Das es mehr Abstufungen der Farbe Weiß eingesetzt im kommerziellem Marketing gibt als von irgend einer anderen Farbe?

Das die Farbe Schwarz Gewicht vermittelt? Leute denken bei einer Schwarzen Kiste, dass diese schwerer ist als eine weiße.

Auch das kleine YouTube Video vermittelt einen kleinen Eindruck von der Wirkung von Farben und wie Farbstrategien im Marketing einsetzbar sind.

Das jeder Mensch Farbe individuell Farben wahrnimmt können Sie auch ganz einfach nachvollziehen.

Denken Sie einfach an die letzte Diskussion mit Ihrem Partner, als sie diskutiert haben, ob ein Kleidungsstück türkis, violett oder grün war. Dann wird ihnen klar, wie subjektiv die Farbwahrnehmung sein kann.

Grundsätzlich kann man aber sagen das folgende Aussagen auf Farben zutreffen:

  • Aktivität:
  • Attraktivität:
  • Dynamik:
  • Ehrlichkeit:
  • Energie:
  • Funktionalität:
  • Gutes:
  • Hoffnung:
  • Ideales:
  • Klugheit:
  • Leistung:
  • Männlichkeit:
  • Modernes:
  • Neues:
  • Originelles:
  • Sachlichkeit:
  • Schnelligkeit:
  • Sicherheit:
  • Sympathie:
  • Vertrauen:
  • Wahrheit:
  • Zuverlässigkeit:
Rot, Orange, Gelb
Rot, Blau, Weiß
Rot, Blau, Orange
Weiß, Blau, Grün
Rot, Orange, Gelb
Weiß, Grau, Schwarz
Weiß, Blau, Gold
Grün, Blau, Weiß
Weiß, Blau, Gold
Weiß, Blau, Silber
Blau, Gold, Rot
Blau, Schwarz, Braun
Weiß, Schwarz, Rot
Weiß, Gelb, Blau
Violett, Orange, Silber
Weiß, Grau, Blau
Silber, Rot, Gelb
Grün, Weiß, Blau
Blau, Rot, Grün
Blau, Grün, Weiß
Weiß, Blau, Gold
Blau, Grün, Braun

Bewährte Richtlinien aus der Praxis

In der praktischen Anwendung haben sich für die Farbgestaltung von Publikationen Erfahrungswerte und Richtlinien herauskristallisiert. Sie betreffen zum einen den optimalen Einsatz bestimmter Farbqualitäten, zum anderen sorgen sie für gute Lesbarkeit, Übersichtlichkeit und ein geschlossenes Gesamtbild.

Eine Webseite zum Beispiel die mit weißer Schrift auf schwarzem Hintergrund versucht seine Leser zu fesseln, wird damit in der Regel schwierigkeiten haben.

  • Die Farbgestaltung sollte durchgängig einheitlich sein.
  • Verwenden Sie nie mehr als 4 Grundfarben. Wenige, aufeinander abgestimmte Farben sind günstiger als viele verschiedene Farben.
  • Um dem Betrachter die Orientierung zu erleichtern, sollten gleiche Sachverhalte durchgehend in der gleichen Farbe dargestellt werden. Innerhalb eines Sachverhalts kann mit Abstufungen einer Farbe gearbeitet werden
  • Inhaltliche Unterschiede kann man durch klar unterscheidbare Farben betonen. Dafür eignen sich Farbdrei- oder -vierklänge in reinen, gesättigten Farbtönen. Sehr helle und sehr dunkle Farbtöne unterscheiden sich nicht so gut voneinander.
  • Wichtiges oder Kontrastierendes sollte man durch einen Farbkontrast, z.B. einen Warm-Kalt-Kontrast, hervorheben.
  • Um die Lesbarkeit von Texten zu optimieren, ist für einen guten Hell-Dunkel-Kontrast zwischen Text und Hintergrund zu sorgen.
  • Kleine Flächen vertragen gut klare, reine (d.h. gesättigte) Farben, während es bei größeren Flächen ratsam ist, die Farben mit Weiß aufzuhellen bzw. mit Grau zu entsättigen. Je größer die Fläche ist, desto heller bzw. entsättigter sollte die Farbe werden.
  • Helle oder entsättigte Farbtöne eignen sich für große Farbflächen, z.B. als Untergrund für Texte.
  • Kräftige bis dunkle Farben eignen sich besonders für Schrift, Linien und Strichzeichnungen.
Fazit:
Farben prägen, kontrollieren und steuern wirkungsvoll sowie nachhaltig das gesamte Denken, Fühlen und Handeln. Dies besonders dann, wenn die Kundenam wenigsten darauf achten. Also achten Sie in jeder ihrer Geschäftspräsentationen darauf welche Farbe Sie verwenden. Egal ob Flyer, Webinar oder was auch immer Sie verwenden um etwas zu vermarkten.
Der Kunde hat auf jeden Fall eine Markenwahrnehmung.

P.S.
welche Markenwahrnehmung haben Sie von Live Biz24?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.